Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (789) A 6: Lkw-Fahrer starb bei Auffahrunfall

    Ansbach (ots) - Ein schwerer Lastwagen-Unfall forderte am Mittwochnachmittag, 28.03.07, auf der Autobahn A 6 Heilbronn - Nürnberg ein Todesopfer. Bei dem Auffahrunfall an der Rastanlage Frankenhöhe Süd (Lkr. Ansbach) entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von 250.000 Euro.

    Nach einem Lkw-Motorbrand hatte sich in Fahrtrichtung Nürnberg ein Rückstau gebildet. Gegen 15.45 Uhr prallte am Stauende bei Aurach ein 40-jähriger Rumäne mit seinem mit Papier beladenen 40-Tonnen Sattelzug aus ungeklärter Ursache in das Heck eines Autotransporters aus Spanien. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Autotransporter noch gegen einen weiteren slowakischen Lebensmittel-Lastwagen geschoben wurde. Der rumänische Lkw-Fahrer wurde in seinem stark eingedrückten Führerhaus eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr Schnelldorf nur noch tot geborgen werden. Die beiden anderen Lkw-Fahrer - 29 und 34 Jahre alt - blieben unverletzt. Von den acht auf dem Autotransporter geladenen Neufahrzeugen wurden fünf Pkw teilweise total beschädigt. Die Staatsanwaltschaft Ansbach ordnete die Ursachenklärung durch einen Sachverständigen an. An der Unglücksstelle standen zwei Notfallseelsorger für Beteiligte und Einsatzkräfte als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Die Autobahn ist bis auf weiteres vollständig gesperrt. Es besteht eine weiträumige Umleitungsempfehlung. Die Verkehrsbeeinträchtigungen werden sich voraussichtlich noch bis in die späte Nacht hinein ziehen. Der Rückstau betrug zeitweise bis zu 15 Kilometer und reichte bis über das Autobahnkreuz Feuchtwangen - Crailsheim hinaus. Der unmittelbar hinter der Unfallstelle stehende Verkehr wird einspurig durch das Areal der Rastanlage geführt.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030 bzw. 0160 / 3049390
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: