Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (722) 5.000 Euro Belohnung übergeben - Bildveröffentlichung

Auslobung Fürth

    Fürth (ots) - Die Hinweise von zwei Zeugen führten zur Ergreifung eines Straftäters. An einem Sonntagmorgen im August 2005 (07.08.05) verletzte ein zunächst unbekannter Angreifer in der Mühltalstraße einen 18-Jährigen. Nach einer kurzen Auseinandersetzung in einer Gastwirtschaft hatte der Unbekannte dem 18-Jährigen auf der Straße aufgelauert, schlug ihn dort nieder und trat mit äußerster Brutalität auf den am Boden Liegenden ein. Dabei fügte er ihm schwerste Kopfverletzungen zu. Diese hatten zur Folge, dass der 18-Jährige mehrmals operiert werden musste und eine Zeitlang im Koma lag. Insbesondere die Aussagen eines 43- und eines 32-jährigen Mannes führten sehr schnell auf die Spur eines zunächst Tatverdächtigen, der mittlerweile wegen versuchten Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt wurde. Der damals 29-Jährige konnte bereits zwei Tage nach der Tat am Mittwochmittag, 09.08.05, in seiner Wohnung in Fürth festgenommen werden. Als Anerkennung für ihre tatkräftige und erfolgreiche Mitwirkung zur Ergreifung des Täters überreichte der Leiter der Kriminalpolizei Fürth, Herr Kriminalrat Erwin Zettelmeier, den beiden Zeugen den vom Bayerischen Landeskriminalamt ausgelobten Geldbetrag in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Im Beisein des Ermittlungsführers, Herrn KHK Wolfgang Eberle, bedankte sich Erwin Zettelmeier bei den beiden Hinweisgebern für ihre tatkräftige und couragierte Mithilfe und wies in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit von Zeugenaussagen für die polizeiliche Ermittlungsarbeit hin. Wie in dem Gespräch bekannt wurde, waren weder dem 32- noch dem 43-Jährigen zum Zeitpunkt ihrer Aussage bewusst, dass es zur Ergreifung des Täters eine Belohnung gab.

      Michael Gengler/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: