Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (337) Bungalow-Dachstuhl ausgebrannt

    Dinkelsbühl (ots) - Beim Brand eines Bungalows entstand in der Nacht zum Mittwoch, 07.02.07, in einem Ortsteil von Wilburgstetten (Lkr. Ansbach) Sachschaden von mindestens 150.000 Euro. Eine vierköpfige Familie konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen, allerdings wurde eine Feuerwehrfrau bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

    Die Bewohner des im Kirchlesranken in Greiselbach gelegenen Anwesens schliefen bereits, als sie kurz nach Mitternacht Brandgeruch wahrnahmen. Der 45-jährige Hausbesitzer stellte daraufhin offene Flammen an der Terrassenfassade fest, die er zunächst vergeblich mit einem Feuerlöscher bekämpfte. Während dessen konnten die 43-jährige Ehefrau und die beiden 11 und 15 Jahre alten Söhne das Haus verlassen. Die alarmierten Wehren löschten das Feuer ab, das bereits auf den gesamten Dachstuhl des eingeschossigen Hauses übergegriffen hatte.

    Brandfahnder der Kripo nahmen die Ermittlungen zur Ursache auf. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein Defekt an einer Steckdose das Feuer ausgelöst haben. Das knapp 40 Jahre alte Gebäude wurde stark in Mitleidenschaft gezogen und ist derzeit unbewohnbar. Die Familie kam bei Angehörigen unter.

    An dem Löscheinsatz beteiligten sich die Wehren aus Wilburgstetten, Dinkelsbühl, Weiltingen, Greiselbach und Rühlingstetten. Eine Wehrmännin verletzte sich am Kinn und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: