Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (325) Auf Ehefrau und Sohn losgegangen - 42-Jähriger wurde in Gewahrsam genommen

    Fürth (ots) - Nicht nur gegen die eigene Ehefrau und den Sohn richtete ein 42-jähriger Fürther seine Aggressionen, auch ein unbeteiligter Hausbewohner und ein Passant wurden von ihm verletzt.

    Am frühen Sonntagmorgen (04.02.2007), gegen 01.50 Uhr, wurden Einsatzkräfte der Fürther Polizei in eine Wohnung in der Südstadt gerufen, da dort ein Mann auf seine Ehefrau losgehe. Beim Eintreffen der uniformierten Beamten stellte sich heraus, dass der 42-Jährige Streit mit seiner Ehefrau gehabt und gedroht hatte, sie umzubringen. Die 45-Jährige hatte sich daraufhin in die Wohnung ihres Sohnes geflüchtet, in die der 42-Jährige nun gewaltsam eindringen wollte. Ein ebenfalls 42-jähriger Hausbewohner, der ins Treppenhaus trat, um nachzusehen, welche Ursache der Lärm hatte, wurde von dem 42-Jährigen sofort angegriffen. Der 42-Jährige schlug mit Fäusten und Füßen auf den Wohnungsnachbarn ein, bis dieser die Wohnungstür schließen konnte. Danach wandte er seine Aggressionen gegen die anwesenden Polizeibeamten und beleidigte diese. Am Kopf verletzt wurde noch ein 20-Jähriger, der zur Zeit des Vorfalls vor dem Anwesen in der Südstadt stand und dem ein aus dem Fenster geworfener Gegenstand auf den Kopf fiel. Der 42-Jährige wurde festgenommen und in eine Haftzelle der PI Fürth eingeliefert.

    Michael Gengler/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: