Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (248) Kokslaster ausgebrannt

    Lauf/Pegnitz (ots) - Über eine Stunde musste die A 9 in Fahrtrichtung München komplett gesperrt werden, da die Ladung eines polnischen Sattelzuges in Brand geraten war. Der 37-jährige Fahrer bemerkte am Freitag  (26.01.07) um 19.20 Uhr, im Bereich Schnaittach dass aus seinem  Anhänger dichter Rauch aufsteigt. Er fuhr sofort auf den Seitenstreifen und informierte die Polizei. Wie sich später herausstellte hatte er  in Polen 20 Tonnen Gießereikoks zugeladen. Die Holzkohle hatte sich  während der Fahrt aus noch nicht bekannter Ursache entzündet. Zu Lösch- und Aufräumungsarbeiten waren die Feuerwehren aus Schnaittach und Lauf mit 43 Mann, sowie  das THW Lauf und Nürnberg mit 14 Kräften eingesetzt. Das BRK Lauf  war mit  13 Helfern vor Ort. Während der Arbeiten musste die Autobahn gesperrt werden. Der Schaden beträgt ca. 16.000.-EUR / Ralph Koch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: