Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (34) Fruchtlaster umgekippt

    Feucht (ots) - Heute, 05.01.2007, kurz nach Mitternacht, kippte ein 40 Tonner Sattelzug, beladen mit mehreren Tausend Litern Fruchtsaftkonzentrat am Autobahndreieck Feucht um. Der 47-jährige Fahrer aus Holland hatte die steile Rechtskurve in der Tangente zur BAB A 9 in Richtung Berlin vermutlich falsch eingeschätzt, befuhr die Kreisfahrbahn mit nicht angepasster Geschwindigkeit, so dass sein 40 Tonner Sattelzug seitlich nach links umkippte. Er selbst wurde mittelschwer verletzt ins Krankenhaus Rummelsberg eingeliefert, es entstand ein Sachschaden von ca. 80.000 Euro. Die Fruchtsaftcontainer durchbrachen die Seitenwand des Sattelaufliegers, so dass sich der Fruchtsaft teilweise auf der Fahrbahn verteilte. Die Feuchter Feuerwehr war bei der Bergung des Fahrers behilflich, der kurzfristig eingeklemmt war. Zur Bergung des Sattelzuges und der Ladung wurde das THW Lauf hinzugezogen. Das Autobahndreieck Feucht war für mehrere Stunden nachts gesperrt.

    Peter Grimm


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: