Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1922) "Ehrlicher Finder" war Krankenhausdieb

    Fürth (ots) - Der Aufmerksamkeit des Personals ist es zu verdanken, dass im Fürther Klinikum ein Krankenhausdieb überführt werden konnte.

    Zunächst hatte ein Patient, der sein Zimmer nur kurzzeitig verlassen hatte, am Samstag, 23.12.2006, das Fehlen seiner Geldbörse mit rund 70 Euro Bargeld, einer Bankkarte sowie eines Mobiltelefons bemerkt und Anzeige erstattet. Wenig später gab ein "ehrlicher Finder" die entwendete Geldbörse bei einer Angestellten ab, verhielt sich hierbei jedoch merkwürdig. Die daraufhin verständigten Polizeibeamten fühlten dem 50-jährigen Finder, der sich ebenfalls zur Behandlung in der Klinik aufhielt, auf den Zahn und konnten in seinem Krankenzimmer das gesamte Diebesgut sicherstellen. Die Ermittler prüfen nun, ob der Tatverdächtige auch für weitere zurückliegende Diebstähle in Frage kommt.

    Die Polizei empfiehlt, Wertsachen bei Krankenhaus- oder Kuraufenthalten stets verschlossen aufzubewahren. Unabhängig hiervon, sollte hierbei nicht mehr Bargeld als erforderlich mitgeführt werden.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: