Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1920) Nach Glätteunfall schwer verletzt

    Erlangen (ots) - Am Heiligabend gegen 22.10 Uhr kam es auf der Bundesstraße 2 zwischen Heroldsberg und Nürnberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 67-Jähriger befuhr mit seinem 5`er BMW die Bundestraße in Richtung Nürnberg; auf dem Beifahrersitz saß seine 57-jährige Ehefrau. Aufgrund Straßenglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte nach ca. 80 Meter gegen einen Baum. Die Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem demolierten Auto geschnitten werden; der Fahrer konnte sich selbst befreien. Beide Personen wurden mit schweren Verletzungen ins Klinikum Nürnberg Süd gebracht. An dem BMW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: