Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1588) Erneut Hunde im Bereich Eckental vergiftet

    Erlangen (ots) - Am Morgen des 08.11.2006 erstatteten drei Hundebesitzer Anzeige bei der PI Erlangen-Land. Zwei waren am Abend des 07.11.2006 und einer am Morgen des 08.11.2006 mit ihren Hunden auf dem Verlängerungsweg der Martin-Luther-Straße in Eckental/Forth, Lkr. Erlangen-Höchstadt, in Richtung Brand Gassi gegangen. Alle drei Mischlingshunde verstarben jeweils etwa 2 Stunden nach dem Spaziergang, ohne dass noch ärztliche Hilfe möglich war.

    Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die drei Hundehalter alle auf dem gleichen Weg, welcher von Forth/Büg an den Sportplätzen vorbei bis nach Brand  führt, unterwegs waren. Bei einer umgehend durchgeführten Absuche wurden mehrere mit Leberwurst bestrichene Brötchenstückchen aufgefunden. Das Ergebnis der in Auftrag gegebenen Untersuchung auf Giftstoffe  steht noch aus.

    Bereits im Mai 2006 war es im Bereich Eckental, jedoch nicht an der gleichen Stelle, zu Hundevergiftungen durch ausgelegte Fleischköder gekommen. Zum damaligen Zeitpunkt wurden vier Hunde vergiftet.

    Die Polizei bittet um Zeugenmitteilungen und fordert Hundehalter in diesem Bereich zu erhöhter Vorsicht auf. Ralph Koch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: