Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1515) Lebensgefährtin mit Messer verletzt - 63-Jähriger in Haft

    Nürnberg (ots) - Im Verlauf eines Streites verletzte am Freitagnachmittag (27.10.2006) ein 63-Jähriger seine 36-jährige Lebensgefährtin mit einem Messer im Gesicht und am Oberschenkel. Gegen den 63-Jährigen wurde mittlerweile Haftbefehl erlassen.

    Trennungsabsichten der 36-Jährigen ließen am Freitagnachmittag einen Streit, der sich bereits seit Monaten dahinzog, eskalieren. Mit einem Küchenmesser ging der 63-jährige Türke auf seine langjährige Lebensgefährtin los und verletzte sie im Gesicht und am Oberschenkel. Die Frau konnte anschließend aus der Wohnung flüchten und um Hilfe rufen. Der 63-Jährige wurde noch am Tatort von Einsatzkräften der Polizei festgenommen. Das von ihm benutze Messer konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Der 63-Jährige bestreitet die Vorwürfe.

    Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo Nürnberg hatten Internetkontakte seiner Lebensgefährtin den 63-Jährigen an ihrer Treue zweifeln lassen. Als sie wegen der unbegründeten Vorwürfe Trennungsabsichten äußerte, kam es neben ständig von massiven Drohungen begleiteten verbalen Einschüchterungsversuchen zu den Messerstichen. Der 63-Jährige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

    Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: