Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1267) Mit Sattelzug verirrt

Nürnberg (ots) - Doppeltes Pech hatte am 12.09.2006 ein 51-jähriger polnischer Kraftfahrer, der mit seinem Sattelzug im Stadtgebiet Nürnberg unterwegs war. Der Ortsunkundige hatte sich gegen 11.35 Uhr auf dem Weg zu seinem eigentlichen Bestimmungsort in die Listerstraße im Stadtteil Werderau verirrt. Beim Abbiegen nach rechts in die Kochstraße schrammte er zunächst mit seinem Gefährt die Gartenmauer eines Wohnanwesens und drückte diese ein. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Kurz nachdem eine Polizeistreife den Unfall protokolliert hatte, fuhr der Mann mit seinem Lkw wieder an. Beim Abbiegen in die Pettenkoferstraße schrammte dann der Auflieger einen ordnungsgemäß abgestellten VW Passat und blieb daran hängen. Bei dem VW wurde die gesamte linke Längsseite zerkratzt, die beiden Türen eingedrückt und zum Teil aufgeschlitzt. Dieser Sachschaden belief sich auf ca. 4.000 Euro. Nach einem neuerlichen Unfallprotokoll lotste ihn dann die Streife sicher in Richtung Nopitschstraße. Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: