Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1138) Zwei Einbrüche durch DNA-Gutachten aufgeklärt

    Nürnberg (ots) - Durch die Auswertung von DNA-Spuren, die Einbrecher am Tatort zurückließen, ist es der Nürnberger Kriminalpolizei gelungen, zwei Einbrüche vom März bzw. April 2005 aufzuklären. Beide Tatverdächtigen sitzen derzeit wegen anderer Delikte in Haft.

    Ende März 2005 brach ein 23-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen die Eingangstür eines Büros in der Nürnberger Innenstadt auf und entwendete einen Flachbildschirm im Wert von mehreren Tausend Euro. An einem Stecker konnte DNA-Material gesichert werden.

    In der Nacht vom 23. auf den 24. April des gleichen Jahres schlug ein 29-jähriger Nürnberger die gläserne Eingangstür einer Firma in der Nürnberger Innenstadt ein. Dabei zog er sich offensichtlich eine so stark blutende Wunde zu, dass er nichts mehr entwendete. Der 29-Jährige flüchtete, hinterließ aber eine Blutspur.

    Die Beschuldigten äußern sich zu den Tatvorwürfen nicht. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: