Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1010) Mit Faustschlag Geld gefordert

Nürnberg (ots) - Opfer eines Räubers wurde ein 23-jähriger Angestellter am 23.07.2006 auf dem Nachhauseweg von der Arbeit. Der Mann lief gegen 06.15 Uhr in der Pfeifergasse in der Lorenzer Altstadt, als ihm ein entgegenkommender Unbekannter plötzlich mit der Faust ins Gesicht schlug und die Herausgabe seiner Geldbörse forderte. Als dies das Opfer verweigerte, flüchtete der Räuber unverrichteter Dinge. Das Opfer wurde durch den Faustschlag leicht verletzt. Beschreibung: Ca. 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, helle, braune Haare, eventuell mit Mittelscheitel. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer: (0911) 211-3333, entgegen. Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: