Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051101 - 1056 Ostend: Messerstecherei

Frankfurt (ots) - Lebensgefährliche Stichverletzungen erlitt am Dienstagmorgen ein 23jähriger Frankfurter nach einem Streit mit seinem 34jährigen Schwager. Der junge Mann hatte sich mit seinem Verwandten zunächst am Telefon gestritten und war dann, als man sich nicht einigen konnte, zu seinem Kontrahenten ins Frankfurter Ostend gefahren. Hier trafen die beiden Männer kurz vor 02.00 Uhr im Martin-Elsässer-Weg aufeinander und setzten ihren Streit fort, wobei der ältere mehrmals mit einem Messer auf seinen Schwager einstach. Durch die Stiche wurde die Lunge des 23-Jährigen verletzt. Der Verletzte wurde anschließend durch Verwandte in eine Klinik transportiert und verständigte noch auf dem Weg dorthin die Polizei. Die alarmierten Beamten nahmen den alkoholisierten Tatverdächtigen wenig später im Ostend fest. Er wird heute dem Haftrichter überstellt. (Manfred Feist / 755-82117) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: