Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (942) Trickdiebe machten reiche Beute

Nürnberg (ots) - Zwei Seniorinnen wurden am 11.07.2006 Opfer von Trickdieben. Der angebliche Wasserwerker und ein Pärchen, das nach einem Sparkassenbesuch zuschlug, erbeuteten mehrere Tausend Euro. Gegen 11.30 Uhr hatte eine 79-jährige Rentnerin in der Sparkassenfiliale im Stadtteil Zerzabelshof mehrere Tausend Euro bar abgehoben. Sie ließ sich das Geld in drei Kuverts stecken, die sie dann in ihrem Leinenbeutel deponierte. Danach suchte die Dame ein Geschäft auf, in dem sie von einem Mann bedrängt wurde. Als sie zu Hause war, musste sie feststellen, dass zwei Kuverts mit Bargeld fehlten. Der Dieb war ca. 30 bis 40 Jahre alt, trug eine dunkle Hose, ein helles T-Shirt und eine Baseballkappe. Begleitet wurde er von einer Frau, die eine lange Hose trug. Gegen 16.30 Uhr wurde an der Türe einer 86-jährigen Nürnbergerin in der Velburger Straße geläutet. Ein Mann gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und erklärte, dass er wegen eines Wasserrohrbruches Überprüfungen vornehmen müsse. In der Wohnung gab er dann vor, dass er für "ausgelaufene Wasser" 10.50 Euro auszahlen würde. Als die 86-Jährige zum Wechselgeld griff, gelang es dem Trickdieb, unbemerkt an einen Umschlag zu kommen, in dem die Rentnerin über 1000 Euro aufbewahrt hatte. Der falsche Wasserwerker war ca. 35 Jahre alt, schlank, hatte kurze Haare, trug Jeans, ein dunkles Hemd und schwarze Halbschuhe. Sachdienliche Hinweise auf die unbekannten Trickdiebe erbittet der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0911/211-3333. Um nicht Opfer von solchen Trickdieben zu werden, empfiehlt die Polizei, niemals fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Größere Bargeldbeträge und Wertsachen sollten außerdem nie in Leinenbeuteln transportiert werden. Sicherheit bieten Gürteltaschen oder zumindest die Innentaschen der Kleidung. Peter Grösch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: