Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (927) WM-Bilanz vom 08.07.2006

    Nürnberg (ots) - Sieg im kleinen Finale, Nürnberg feiert den dritten Platz der deutschen Nationalmannschaft

    Nach dem Sieg der deutschen Mannschaft kam es in der Nürnberger Innenstadt zu ausgelassenen Freudenfeiern. Dabei ereigneten sich keine Sicherheitsstörungen mit WM-Bezug.

    Besucherzahlen:

    Nürnberg FIFA Fan-Fest:   11.000
Kick & groove Hauptmarkt       3.500
Fürth, Grüner Markt:           400
Zirndorf Fan-Fest:           700
Erlangen E-Werk       2.000
Herzogenaurach, Factory-Outlet       1.000
Feucht:           250
Rothenburg Schrannenscheune           600
Roth:       2.500

    Etwas regenverzögert begann der Zulauf zu den Public-Viewing-Bereichen im Stadtgebiet und in den Außenbereichen, wobei fast ausschließlich deutsche Fans zu erkennen waren.

    Nach Ende des Spieles kam es zu starken Abwanderungsbewegungen aus allen Public-Viewing-Bereichen, die bereits eine halbe Stunde vor Mitternacht fast menschenleer waren. Einzig der Kick & groove am Hauptmarkt war weiterhin gut gefüllt.

    Etwa eine halbe Stunde nach Spielende bildete sich ein Autokorso auf der Strecke Plärrer - Hauptbahnhof. Da sich insbesondere im Bereich des Plärrers und am Königstor etwa 2000 Fans zu Fuß auf den Fahrbahnen aufhielten, kam es ab 23.15 Uhr zur Sperrung der Fahrbahn für den motorisierten Verkehr in diesem Bereich, die Fahrzeuge wurden abgeleitet.

    Autokorsos im mittelfränkischen Bereich:

    Rothenburg:  ca. 70 Fahrzeuge ohne Vorkommnisse
Erlangen: diverse Fahrzeuge in der Innenstadt, kurzfristige
            Verkehrsbehinderungen aufgrund feiernder Fans.
Ansbach: ca. 25 Fahrzeuge; ohne Vorkommnisse

    Am Plärrer bildete sich dann ein Aufzug der deutschen Fans in Richtung Hauptbahnhof, der nach und nach auf etwa 200 Teilnehmer anschwoll.

    Bis zum jetzigen Zeitpunkt (09.07, 01.00 Uhr) verliefen die Siegesfeiern ohne Störungen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale
Tel: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: