Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (727) Geschlagen und gefesselt

    Nürnberg (ots) - Hilferufe aus einer Wohnung in der Nürnberger Innenstadt veranlassten aufmerksame Anwohner, am 29.05.2006 gegen 23:30 Uhr die Polizei zu rufen. Die Beamten fanden wenig später einen 37-jährigen gefesselten  Mann auf.

    Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 37-Jährige seinen Angaben nach schon mehrere Stunden in der Wohnung verbringen musste. Er sei zuvor in einer Wohnung in Nürnberg-Gostenhof mit einem Bekannten in Streit geraten, der ihn dann im weiteren Verlauf niedergeschlagen und gefesselt habe. Danach sei er an diese Örtlichkeit verbracht und eingesperrt worden.

    Der Tatverdächtige, ein 50-jähriger Nürnberger, wurde zu Hause aufgesucht und zum Sachverhalt befragt. Er machte aber keinerlei Angaben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten u.a. 650 Gramm Marihuana, knapp 200 Gramm Haschisch und eine größere Menge Amphetamin. Über die Herkunft der Drogen schweigt der Mann.

    Der 50-Jährige sowie seine 44-jährige Ehefrau, gegen die ebenfalls Tatverdacht besteht, wurden festgenommen. Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Freiheitsberaubung und Körperverletzung wurden eingeleitet.  Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Seine Ehefrau wurde nach abgeschlossener Sachbehandlung wieder entlassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls dauern noch an.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: