Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (600) Nach Familienstreit Widerstand geleistet

Nürnberg (ots) - Am 27.04.2006, gegen 21.00 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West von einem Familienstreit im Nürnberger Stadtteil Röthenbach bei Schweinau verständigt. Ein 55-Jähriger hatte nach einem Familienstreit seine Ehefrau geschlagen. Der Mann wurde daraufhin von der Polizei festgenommen und sollte zur Dienststelle zwecks Ausnüchterung verbracht werden. Vor dem Anwesen blieb der Mann plötzlich stehen und weigerte sich mitzukommen. Deshalb wurde er mit unmittelbarem Zwang in das Streifenfahrzeug verbracht. Trotzdem wehrte sich der 55-Jährige und schlug einer Beamtin mit dem Ellenbogen gegen den Brustkorb. Dadurch verspürte sie starke Schmerzen und begibt sich in ärztliche Behandlung. Der Mann wurde überwältigt und in eine Zelle der Polizeiinspektion Nürnberg-West verbracht. Die Polizistin blieb weiterhin dienstfähig. Ein Ermittlungsverfahren gegen den 55-Jährigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: