Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (534) Geldbörse erpresst

    Nürnberg (ots) - Am 08.04.2006, gegen 05.15 Uhr, befand sich ein junger Mann im Nürnberger Stadtteil Langwasser auf dem Nachhauseweg. In Höhe Julius-Leber-Straße / Franz-Reichel-Ring wurde er von einem jungen Mann angesprochen und um eine Zigarette gebeten. Plötzlich zog jedoch dieser ein Messer und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Der so Angesprochene weigerte sich und schlug seinem Gegenüber mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser anschließend flüchtete. Zur Herausgabe der Geldbörse kam es nicht.

    Beschreibung des Räubers: Ca. 18 - 20 Jahre alt, etwa 185 cm groß, schwarze Haare, trug Dreitagesbart, bekleidet mit Jeans und schwarzer Jacke.

    Zu einem weiteren Raubdelikt kam es am gleichen Tag gegen 11.00 Uhr im Stadtteil Gostenhof. Dort sprach ein bislang Unbekannter einen 13-jährigen Schüler in der Sielstraße an und bat ihn zunächst, mit dessen Handy telefonieren zu dürfen. Als der Schüler sein Handy wieder zurückforderte, entriss ihm der Räuber das Handy der Marke Nokia und flüchtete mit einem Damenfahrrad (dunkel mit goldener oder roter Schrift) in Richtung Fürther Straße.

    Beschreibung: Ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, südländischer Typ, schwarze, kurze Haare, mollige Figur, trug blaue Jeans und eine braune Jacke.

    Hinweise in beiden Fällen werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: