Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (469) 60-Jähriger stach mit Frisierschere zu

    Ansbach (ots) - Eine durch einen Schere verursachte Stichverletzung am Oberkörper trug ein 46-jähriger Mann am späten Montagabend, 27.03.06, bei einer tätlichen Auseinandersetzung in Obernzenn, Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim, davon.

    Gegen 22.40 Uhr erhielt die Polizei über Notruf die Mitteilung, dass sich in einem im Ortskern gelegenen Wohnhaus eine Person mit einer Stichverletzung befinde. Eine Polizeistreife traf auf drei stark betrunkene Männer. Wie sich herausstellte, waren ein 60- und ein 46-Jähriger nach einträchtigem Alkoholkonsum in der Wohnung ihres 53-jährigen Gastgebers aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen in Streit geraten. Der Ältere griff zu einer Frisierschere und versetzte seinem Kontrahenten ohne Vorankündigung einen Stich in den Brustkorb. Dem Geschädigten war es noch gelungen, durch eine Abwehrbewegung den Angriff abzumildern. Während der Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte der Tatverdächtige vor Ort festgenommen werden. Er war bereits eingeschlafen.

    Bei dem Festgenommenen ergab ein Alkotest knapp 2,5 Promille, beim Geschädigten 1,8 Promille. Der 46-Jährige, dessen Verletzungen sich glücklicherweise als nicht schwerwiegend erwiesen, konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

    Der Tatverdächtige wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen versuchten Totschlags dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die Ermittlungen durch die Kripo Ansbach dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: