Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (158) Nach Kapitalverbrechen in Dinkelsbühl: Kripo Ansbach setzt Sonderkommission ein Hinweistelefon - 5000 Euro Belohnung

    Ansbach (ots) - Ansbach / Dinkelsbühl - Die Kriminalpolizei Ansbach setzt zur Aufklärung des Kapitalverbrechens vom Montagabend, 30.01.06, an einem älteren Ehepaar in Dinkelsbühl (Lkr. Ansbach) die 25-köpfige "SOKO Mögelin" ein.

    Für Hinweise aus der Bevölkerung ist ab sofort ein rund um die Uhr besetztes Hinweistelefon unter der Nr. 0981 / 9094-555 geschalten. Für die Ermittler kann jeder noch so kleine und unwichtig erscheinende Hinweis von Bedeutung sein.

    Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt. Die Auslobung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

    Die Suche nach Beweismitteln wird am Mittwoch, 01.02.06, fortgesetzt. Grundstücksbesitzer werden darüber hinaus gebeten, in Gärten und Höfen nach möglicherweise weggeworfenen Gegenständen zu sehen.

    Am Mittwochabend, 01.02.06, ist in Tatortnähe eine groß angelegte Befragung von Verkehrsteilnehmern vorgesehen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale
Tel: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: