LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (128) Wohnhausbrand

    Nürnberg (ots) - Am 26.01.06, gegen 00.20 Uhr, gingen in der Polizeieinsatzzentrale Nürnberg mehrere Notrufe über einen Brand in der Gostenhofer Hauptstraße ein. Die zuerst eintreffende Streife konnte das vierstöckige Mietshaus auf Grund starker Rauchentwicklung nicht betreten. Kurze Zeit später trafen zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr Nürnberg, Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Gartenstadt und Werderau, sowie Mitarbeiter des Rettungsdienstes ein. Vier Mieter konnten durch das Treppenhaus ins Freie gebracht werden. Acht Hausbewohnern war der Weg durchs Treppenhaus versperrt. Sie mussten von der Feuerwehr über Drehleitern gerettet werden. Es konnten auch 3 Hunde, 4 Katzen, 1 Meerschweinchen und 1 Hase unversehrt aus dem Haus gebracht werden. Zur vorläufigen Unterbringung der Hausbewohner stellte die Verkehrsaktiengesellschaft einen Omnibus zur Verfügung.

    Vom BRK, das mit einem Einsatzleiter, einem Notarzt, einem Kranken- und vier Rettungswagen im Einsatz war, wurden zunächst elf Personen untersucht. Fünf Leichtverletzte (4 Männer und 1 Frau) wurden ambulant vor Ort behandelt. Ein 33-jähriger Mann wurde vorsorglich ins Klinikum Nürnberg-Nord eingeliefert. Ein Notfallseelsorger betreute die Brandopfer unmittelbar nach dem Vorfall.

    Einige Straßenzüge in der Umgebung des Brandortes wurden von der Polizei für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

    Im Erdgeschoss des Anwesens befindet sich ein Bistro. Dort dürfte der Brand ausgebrochen sein. Angaben zur Brandursache können derzeit noch nicht gemacht werden. Diesbezügliche Ermittlungen wurden durch das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg aufgenommen. Durch das Feuer wurden das Bistro und das Treppenhaus schwer in Mitleidenschaft gezogen Es entstand ein Schaden von schätzungsweise 100.000 Euro. Die Mieter konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale
Tel: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: