Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1830) Autohändler überfallen

    Nürnberg (ots) - Am 20.12.2005, gegen 10.30 Uhr, überfielen zwei bislang unbekannte Männer einen Autohändler in der Sigmundstraße in Nürnberg. Die Unbekannten betraten mit Gesichtsmasken maskiert den Verkaufsraum und bedrohten den 59-jährigen Geschäftsinhaber und seinen 46-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole. Dem 46-Jährigen versetzten sie einen Schlag ins Gesicht. Anschließend fesselten die Männer ihre Opfer und brachten sie in den Keller. Aus einem Tresor erbeuteten die Täter Bargeld. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest. Sie konnten unerkannt flüchten. Über Fluchtrichtung und Fluchtmittel liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Der 46-jährige Angestellte erlitt leichte Verletzungen. Ihm gelang es nach einer gewissen Zeit, sich zu befreien und die Polizei zu verständigen. Der Geschäftsinhaber blieb körperlich unverletzt.

    Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 190 cm groß, schlank, blonde Haare, osteuropäischer Dialekt. Der zweite Täter ist ebenfalls schlank, weitere Beschreibung nicht möglich.

    Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. · Wer hat gegen 10.30 Uhr im Bereich der Sigmundstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht? · Wem sind zwei Männer aufgefallen, die sich auffällig verhalten haben? · Wer hat in der Nähe ein auffälliges Fahrzeug beobachtet?

    Vorsicht, die Täter sind bewaffnet!

    Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: