Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1784) Schwertransport brannte auf der Autobahn

Schwabach (ots) - Am 13.12.2005, kurz vor 23.00 Uhr, fing der Auflieger eines Schwertransportes auf der BAB 9, zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Allersberg in Richtung Berlin, Feuer. Der 52-jährige Fahrer aus Hagen konnte sein 110 Tonnen schweres Gespann noch auf dem Seitenstreifen abstellen. Der Fahrer versuchte den Reifenbrand mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bekommen, hatte jedoch keine Chance mehr. Die Feuerwehr Hilpoltstein übernahm die Löscharbeiten. Aufgrund der aufwändigen Technik des Aufliegers entstand hoher Sachschaden in Höhe von ca. 150.000 Euro. Probleme entstanden beim Abtransport des gesamten Zuges. Die Ladung, bestehend aus einem 55 Tonnen schweren Generator, konnte nachts nicht umgeladen werden, die Umladung auf einen anderen Auflieger wird derzeit organisiert. Seitens der Autobahnmeisterei Greding wurde die rechte Fahrspur der dreispurigen Fahrbahn in Richtung Norden gesperrt. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach- Pressestelle Tel: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: