Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1648) Größere Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Unfall

    Ansbach (ots) - Zu einem spektakulären Lkw-Unfall, bei dem glücklicherweise keine Verletzten zu beklagen waren, kam es am Mittwochnachmittag, 16.11.05, auf der A 6 Heilbronn - Nürnberg auf Höhe Aurach, Landkreis Ansbach.

    Gegen 14.00 Uhr geriet ein von einem 26-Jährigen gesteuerter litauischer Autotransporter auf einer Gefällstrecke in Folge   überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Während der Schleuderfahrt stürzte einer der neun geladenen Gebrauchtwagen vom Autotransporter und flog über die beiden Fahrspuren der Gegenrichtung hinweg auf den Standstreifen. Nur durch Zufall kam es auf der dicht befahrenen Autobahn nicht zu einem größeren Unglück. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

    Da zur Bergung des Lkw die transportierten und teilweise verkeilten Autos abgeladen werden müssen, staut sich der Verkehr derzeit bis zum AK Feuchtwangen - Crailsheim ca. 15 km zurück. Der Verkehr wird auf dem Standstreifen vorbeigeleitet. Eine großräumige Umleitung ist eingerichtet. Die Behinderungen werden voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: