Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051013 - 984 Frankfurt-Stadtgebiet: Nachtrag zur Meldung Nr. 983 vom 12. Oktober 2005 - Handtaschenräuber schlug fünfmal zu - Erneuter Überfall, diesmal in Sachsenhausen

    Frankfurt (ots) - Das sechste Opfer des mutmaßlich gleichen Handtaschenräubers wurde am Mittwoch, den 12. Oktober 2005, gegen 18.50 Uhr eine 42-jährige Frankfurterin.

    In der Morgensternstraße entriss ihr der Täter die Handtasche und flüchtete damit. Die Geschädigte nahm aber sofort die Verfolgung des Mannes auf und konnte ihn auch in der Nähe der Schillerschule kurzfristig einholen. Die Handtasche hatte er jedoch zu diesem Zeitpunkt bereits weggeworfen. Letztlich gelang es ihm jedoch, seine Flucht erfolgreich fortzusetzen.

    Täterbeschreibung:

    20-30 Jahre alt und 175 - 180 cm groß. Möglicherweise Osteuropäer, spricht aber ohne erkennbaren Akzent. Kurze, dunkelblonde Haare mit Geheimratsecken, trug aber schon mehrfach eine helle Baseballmütze.

    Aus der Handtasche hatte der Unbekannte die Geldbörse mit rund 250 EUR Bargeld , eine Kreditkarte und eine Bahn-Card entnommen.

    Bleibt noch nachzutragen, dass die 68-jährige Frau, die am 11. Oktober gegen 13.55 Uhr am Schaumainkai Opfer des Räubers wurde, eine Schulterblattfraktur davontrug.

    Hinweise zu dem Täter erbittet die Frankfurter Polizei unter den Rufnummern 069-75554210 oder aber an jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: