Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1583) Alkoholisierte leisteten Widerstand

Nürnberg (ots) - Am vergangenen Wochenende (29./30.10.2005) verhielten sich im Stadtgebiet Nürnberg etliche Angetrunkene bei der Durchsetzung polizeilicher Maßnahmen gegenüber den eingesetzten Streifen äußerst aggressiv und renitent. Am 29.10.2005, kurz vor 03.00 Uhr morgens, war ein 25-Jähriger von Mitarbeitern eines Sicherheitsteams aus einem Lokal am Frauentorgraben verwiesen worden. Daraufhin reagierte der 25-Jährige äußerst aggressiv, so dass ihn hinzugerufene Polizeibeamte in Gewahrsam nehmen wollten. Bei der Fahrt zur Dienststelle beleidigte er die Einsatzkräfte und versuchte mit Kopfstößen und Fußtritten, seine Festnahme zu verhindern. Der Renitente wurde zur Ausnüchterung in die Haftanstalt gebracht. Zur gleichen Zeit rief ein Taxifahrer eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West in der Rothenburger Straße zu Hilfe, weil ein 40-jähriger Angetrunkener seine Taxirechnung in Höhe von 12,50 Euro nicht begleichen wollte. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung trat der Angetrunkene gezielt nach den Streifenbeamten, verfehlte diese jedoch. Zudem schlug er wie wild um sich, bäumte sich auf und sperrte sich gegen die drohende Festnahme. Erst durch Anlegen der Handfesseln gelang es, den 40-Jährigen zur Raison zu bringen. Auch er wurde zur Ausnüchterung in eine Haftzelle der Polizei gebracht. Gegen 05.00 Uhr morgens gebärdete sich ein 42-Jähriger einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte gegenüber äußerst aggressiv und beleidigte die ihn kontrollierenden Beamten. Als er in Gewahrsam genommen werden sollte, versuchte er einem Streifenbeamten mit dem Fuß in den Genitalbereich zu treten, verfehlte diesen jedoch. Der 42-Jährige wurde ebenfalls zur Ausnüchterung in eine Haftzelle gebracht. Am 30.10.2005, gegen 04.00 Uhr morgens, kam es in der Sebalder Altstadt zwischen einem 24-Jährigen und dem Mitarbeiter eines Security-Dienstes zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als eine Polizeistreife gerufen wurde, beleidigte der 24-Jährige die eingesetzten Beamten und trat diesen äußerst aggressiv gegenüber. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung schlug er nach den Streifenbeamten und beleidigte diese mit unflätigen Ausdrücken. Auch der 24-Jährige wurde unter Anwendung unmittelbaren Zwangs zur Dienststelle gebracht und ausgenüchtert. In allen geschilderten Fällen wurden zudem Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: