Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1482) Schneller Fahndungserfolg nach Pkw-Unterschlagung - Täter festgenommen

    Nürnberg (ots) - Einen Tag nach der Unterschlagung eines Luxus-Pkw in Nürnberg wurden zwei dringend tatverdächtige Deutsche im osteuropäischen Ausland festgenommen. Das Fahrzeug konnte sichergestellt werden.

    Am 10.10.2005 gegen 14:00 Uhr sprach ein 32jähriger Mann bei einer Porsche-Niederlassung in Nürnberg vor und interessierte sich für ein 90.000,-- Euro teures Geländefahrzeug. Es wurde eine Probefahrt vereinbart. Dabei wies sich der Interessent mit einem Bundespersonalausweis und einem Führerschein aus. Der Pkw sollte gegen 15:30 Uhr wieder bei der Firma abgegeben werden.

    Nachdem das Fahrzeug gegen 16:00 Uhr noch immer nicht zurückgegeben worden war, erstattete die Firma Anzeige. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen zeigten bereits einen Tag später Erfolg.

    An der Grenze zwischen Serbien und Rumänien wurde der Pkw kontrolliert. Dabei stellten die Grenzbeamten fest, dass der Porsche zur Fahndung ausgeschrieben ist. Am Steuer saß der 32jährige Interessent aus Nürnberg. Bei ihm fand man die zur Probefahrt vorgelegten Ausweispapiere. Wie sich später herausstellte, waren diese bei einem Einbruch im westlichen Mittelfranken entwendet worden. Als Beifahrer saß ein 35jähriger Mann im Fahrzeug. Beide Männer stammen aus Baden-Württemberg.

    Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der Porsche mit in Heilbronn gestohlenen Kennzeichen ausgestattet und anschließend ins Ausland verbracht.

    Möglicherweise kommt das Duo für einen ähnlich gelagerten Fall in Frage. Bereits Anfang September 2005 wurde mit den gleichen Dokumenten, wie sie in Nürnberg verwendet wurden, ein teures Geländefahrzeug der Marke VW in Baden-Württemberg zu einer Probefahrt ausgeliehen, anschließend  unterschlagen und letztendlich ins Ausland gebracht.

    Die Beschuldigten, die sich beim Grenzübertritt mit falschen Papieren auszuweisen versuchten, wurden festgenommen und inhaftiert. Von der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Nürnberg Anträge auf zwei Haftbefehle gestellt. Außerdem wurde die Auslieferung nach Deutschland beantragt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung und anderer Delikte wurde eingeleitet. Die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei dauern noch an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: