Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1308) Gerüst umgestürzt, Arbeiter verletzt

    Fürth (ots) - Am Montag morgen (05.09.05) kam es in Wilhermsdorf, Lkr. Fürth, beim Aufstellen eines Baugerüstes zu einem Betriebsunfall. Dabei fiel das fast vollständig aufgebaute, ca. 18 m lange Gerüst der Länge nach um. Ein sich darauf befindlicher 41-jähriger Stuckateur zog sich bei dem Sturz einen Oberschenkelhalsbruch, Kopfplatzwunden und diverse Schürfungen und Prellungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Erlangen verbracht. Zwei weitere Arbeiter standen bei dem Vorfall unter dem Gerüst. Der eine blieb unverletzt, der andere Mann trug eine Hüftprellung und eine Handgelenksstauchung davon. Die genaue Unfallursache wird durch einen Sachverständigen ermittelt. Durch das Umstürzen des Gerüstes wurden auch noch mehrere Firmenfahrzeuge des Maler- und Stuckateurbetriebs beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10 000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: