Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1038) Kleinkind aus verschlossenem Fahrzeug befreit

    Nürnberg (ots) - Erst nach Einschlagen der Seitenscheibe konnte am 13.07.2005, gegen 16.30 Uhr, ein 2-jähriger Bub aus einem versperrten Auto befreit werden.

    Die 29-jährige Mutter hatte ihren Sprössling in Nürnberg, Stadtteil Gostenhof, in den Kindersitz ihres Autos gesetzt und ihm dabei allerdings die Fahrzeugschlüssel in der Hand belassen. Von der Mutter unbemerkt erprobte der Bub die Technik des Fahrzeugs und verriegelte mit einem Knopfdruck sämtliche Türen. Erst als die 29- Jährige vor dem verschlossenen Pkw stand, wurde ihr die missliche Lage bewusst. Der Kleine hatte inzwischen die Schlüssel fallen gelassen und begann zu weinen. Von der Mutter wurde daraufhin die Polizei verständigt.

    Alle Öffnungsversuche scheiterten zunächst an den Sicherungsvorkehrungen des Fahrzeugs. Zudem stieg die Innentemperatur im Pkw, der in der prallen Sonne abgestellt war, bedrohlich an. Ein Polizeibeamter schlug daraufhin mit dem Einsatzstock die hintere Seitenscheibe ein. Das Kind konnte erschöpft, aber ansonsten unversehrt der überglücklichen Mutter übergeben werden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: