Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (586) Wohnhausbrand

    Schwabach (ots) - Beim Brand eines Einfamilienhauses am Mittwoch, 27. April 2005, gegen 08.20 Uhr, in Roth-Eckersmühlen, Lkr. Roth, wurde eine Person schwer, eine leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 000 Euro.

    Das Feuer brach offensichtlich im Wohnzimmer im Erdgeschoss aus und vernichtete Wohn- und Esszimmer. Durch die Hitzeentwicklung sprangen die Scheiben des Wohnzimmers, sodass die Flammen nach draußen schlugen, auf das überstehende Dach übergriffen und dieses ebenfalls in Mitleidenschaft zogen.

    Die 67-jährige Hausbesitzerin erlitt eine starke Rauchvergiftung und konnte sich selbst ins Freie retten. Im Obergeschoss des Hauses schlief eine 24-jährige Krankenschwester, die erst von der Nachtschicht nach Hause gekommen war. Sie musste von Angehörigen der eingesetzten Feuerwehren Eckersmühlen und Roth geweckt und über den Anbau einer Garage gerettet werden. Die 24-Jährige erlitt eine Rauchvergiftung und wurde zur stationären Beobachtung in die Kreisklinik Roth eingeliefert. Die 67-jährige Hauseigentümerin kam mit einer schweren Rauchvergiftung ins Klinikum Nord nach Nürnberg. Ihr 2-jähriger Cockerspaniel wurde von der Feuerwehr tot im Erdgeschoss des Hauses aufgefunden.

    Durch die Brandeinwirkung und die starke Rauchentwicklung im gesamten Haus wurde dieses unbewohnbar. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Brand mit Atemschutz bekämpfen. Zur Versorgung der Verletzten wurden BRK-Kräfte aus Roth, Hilpoltstein und Allersberg an die Brandstelle beordert.

    Die Brandursache konnte noch nicht geklärt werden. Die Kripo Schwabach hat Ermittlungen übernommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: