Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (447) Wochenendbilanz

    Nürnberg (ots) - Obwohl die Nürnberger Polizei am vergangenen Wochenende (01. - 03.04.2005) keine gravierenden Verbrechen registrieren musste, hatten die Beamten trotzdem alle Hände voll zu tun.

    116 Verkehrsunfälle wurden gemeldet, bei denen in 18 Fällen Personen verletzt wurden. 16 Beteiligte flüchteten - inzwischen konnten bereits vier Unfallverursacher ermittelt werden. Insgesamt 26 Verkehrsteilnehmer standen unter Drogen-/Alkoholeinfluss. In 8 Fällen davon lag der Wert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte. 10 Pkw mussten abgeschleppt werden, weil sie meist in Feuerwehranfahrtszonen abgestellt waren.

    22 Fahrraddiebstähle wurden angezeigt und 24 Ladendiebe vom Verkaufspersonal auf frischer Tat ertappt.

    Obwohl das Frühlingsfest sehr gut besucht war, hielten sich auch dort die Sicherheitsstörungen in Grenzen. Ein betrunkener Gast leistete einer Polizeistreife gegenüber Widerstand. Der 22-jährige Nürnberger musste danach ausgenüchtert werden. Am Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr, kamen in einem U-Bahnzug zwei Gruppen in Streit, die sich auf dem Heimweg vom Volksfest befanden. Da die Tätlichkeiten ausarteten, war der Einsatz von 12 Polizeistreifen nötig. Am U-Bahnhof Lorenzkirche konnte der Streit geschlichtet werden. Die Ermittlungen dauern noch an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: