Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (417) Umgestützer Reisebus

    Ansbach (ots) - Feuchtwangen/A 6: Am Freitagmorgen, gegen 06.15 Uhr, geriet ein Reisebus aus Ingolstadt auf der A 6 bei Feuchtwangen, in Fahrtrichtung Nürnberg, nach rechts auf das Bankett und stürzte auf die rechte Seite. Der Bus war mit 65 Personen besetzt. Es handelte sich hierbei um Lehrer und Schüler, die sich auf der Rückfahrt von einer Englandreise befanden. Laut Busfahrer wurde er von einem weißen, nicht näher beschriebenen Kastenwagen abgedrängt. Es wurden vierzehn Personen leicht verletzt. Sieben von ihnen kamen zur Untersuchung in die umliegenden Krankenhäuser, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurden. Alle Insassen konnten mit einem Ersatzbus ihre Heimreise fortsetzen. Der neuwertige Reisebus wurde schwer beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 300 000 Euro. Die Bergungsarbeiten dauern voraussichtlich noch bis gegen Mittag an. Es kam zu einem Stau von ca. 30 km Länge.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: