Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (267) Verkehrslage Mittelfranken vom 22.02. - 23.02.2005

Nürnberg (ots) - Auf den Straßen Mittelfrankens verursachten die starken Schneefälle des gestrigen Tages erhebliche Verkehrsbehinderungen. Teilweise kam der Verkehr, vor allem in den Städten, nur stockend voran. Der mittelfränkischen Polizei wurden knapp 90 Unfälle gemeldet, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von knapp einer halben Million Euro entstand. 5 Personen wurden leicht, 5 schwer verletzt. Schwerpunkte der Verkehrsunfälle waren die Bundesautobahnen rund um Nürnberg, die mehrfach wegen Bergungsarbeiten gesperrt werden mussten. Auf der A 3 auf Höhe des Autobahnkreuzes Nürnberg musste die Fahrbahn wegen eines umgekippten Kleinlastwagens kurzfristig komplett gesperrt werden. Nach dem das Fahrzeug ins Schleudern geriet und mehrfach gegen die Leitplanke prallte, kippte es um und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Im Stadtgebiet Nürnberg wurden knapp über 50 Verkehrsunfälle gemeldet, die überwiegend Blechschäden verursachten. Allerdings entstand ein Sachschaden von knapp 50.000,-- Euro. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Regensburger Straße wurden 5 Personen verletzt. Ein Fahrzeug war auf Grund von Schneeglätte ins Schleudern geraten und mit einem anderen Fahrzeug kollidiert. Dieses geriet in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Es entstand ein Sachschaden von knapp 25.000,-- Euro. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: