Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (260) Bagger blockierte Autobahn

    Erlangen (ots) - Am 21.02.2005 kam es auf der A 3, zwischen Pommersfelden und Höchstadt-Ost, zu Verkehrsbehinderungen nach einem Verkehrsunfall.

    Ein 24-jähriger Kraftfahrer aus Ratingen war kurz vor 05.00 Uhr mit seinem Lkw-Gespann auf der A 3 in Richtung Regensburg unterwegs. Auf der Ladefläche des Anhängers transportierte er einen Radlader. Aufgrund der unangepassten Geschwindigkeit schaukelte sich der Anhänger auf. Der Kraftfahrer, der erst seit wenigen Wochen diesen Beruf ausübt, bremste daraufhin ab. Das führte dazu, dass der Anhänger endgültig aus der Spur geriet, das Zugfahrzeug regelrecht überholte und schließlich umkippte. Der Radlader fiel auf die Straße und blockierte die beiden Fahrspuren. Ein Passieren der Unfallstelle war somit nur noch über den Seitenstreifen möglich. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, die Sachschäden belaufen sich auf 50.000,- EUR. Zur Bergung des Baggers musste die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg für 1 ½ Stunden komplett gesperrt werden. Staus bis zu 6 km Länge waren die Folge.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: