Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (81) Sturmbilanz Mittelfranken

    Nürnberg (ots) - Obwohl über Mittelfranken in der vergangenen Nacht (20./21.01.2005) ein heftiger Wind hinwegzog, fiel die Bilanz des Sturmes aus Sicht der Polizei glimpflich aus. Es wurden glücklicherweise keine Verletzten gemeldet. Der Sachschaden hielt sich ebenfalls in Grenzen.

    Auf der Autobahn A 3 auf Höhe der Anschlussstelle Frauenaurach stürzte gestern Abend, gegen 23.45 Uhr, ein Baum auf fünf vorbei fahrende Fahrzeuge. Keiner der Insassen wurde verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 20.000 Euro.

    Die Bundesstraße 14 musste heute Morgen in der Zeit von 02.00 Uhr bis 08.00 Uhr zwischen Reichenschwand und Hersbruck wegen Überflutung halbseitig gesperrt werden.

    In Nürnberg wurde nur ein Sturmschaden bekannt. In der Elbestraße stürzte ein entwurzelter Baum auf einen parkenden Lkw. Ansonsten gab es ein paar voll gelaufene Keller und mehrere entwurzelte Bäume, die aber keinen Schaden anrichteten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: