Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1631) Tötungsdelikt vom 27.12.2004 in Nürnberg - hier: Zwei dringend Tatverdächtige festgenommen

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Nr. 1625 und 1626 vom 27.12.2004) wurde am 27.12.2004, gegen 09.30 Uhr, in einem Wohnhaus in der Erlanger Straße in Nürnberg im 4. Stock des Anwesens in einem Zimmer ein 45- jähriger Bewohner dieses Zimmers tot aufgefunden. In dem Wohnhaus sind überwiegend Wohnsitzlose bzw. Sozialschwache untergebracht. Der Tote stammt aus der ehemaligen Sowjetunion und war seit September 2004 in dem Anwesen gemeldet. Die noch am gleichen Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg durchgeführte Obduktion ergab, dass das Opfer an massiven Schlagverletzungen am Kopf und an Schnittverletzungen am Hals verstorben ist.

    Die Beamten der Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei führten sofort Befragungen der Haus- und Mitbewohner sowie im privaten Umfeld des Getöteten durch. Dabei ergaben sich noch am Nachmittag (27.12.2004) Hinweise auf zwei Männer, die das Opfer im Laufe des 26.12.2004 in dessen Zimmer begleitet hatten, obwohl die beiden nicht in dem Anwesen wohnen. Anschließend sprachen alle drei kräftig dem Alkohol zu. Etwa gegen 22.30 Uhr (26.12.2004) hörten Anwohner laute Geräusche und offensichtlich einen Streit. Wenig später war jedoch Ruhe.

    Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten die beiden Begleiter des Opfers identifiziert werden. Es handelt sich um einen 31-jährigen Litauer sowie einen 38-jährigen deutschstämmigen Weißrussen. Beide sind im Raum Nürnberg wohnhaft und wurden erst am 23.12.2004 aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen, wo sie eine Freiheitsstrafe wegen Eigentumsdelikten verbüßten.

    Am Spätnachmittag des 27.12.2004 gelang es einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West, den 31-Jährigen im Bereich des Friedrich-Ebert-Platzes vorläufig festzunehmen. Der 38-jährige deutschstämmige Weißrusse befand sich bereits in polizeilichem Gewahrsam. Er war im Laufe der Nacht vom 26. auf 27.12.2004 vorläufig festgenommen worden, weil er in der Bucher Straße eine Mülltonne angezündet hatte.

    Die beiden Tatverdächtigen räumten in einer ersten Befragung zwar ein, dass sie am Tatabend in dem Zimmer des Opfers gewesen waren, bestritten aber zunächst jegliche Tatbeteiligung. In Folgevernehmungen belasten sie sich jedoch zwischenzeitlich gegenseitig und räumten ein, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem späteren Opfer gekommen war, die schließlich tödlich endete. Zur möglichen Tatwaffe und zum Motiv schweigen sich beide bislang aus.

    Gegen die beiden Tatverdächtigen beantragte die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes. Beide wurden im Laufe des 28.12.2004 dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: