Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1565) Unverzollten hochwertigen Schmuck aus Autofenster geworfen

Ansbach (ots) - Nicht schlecht staunten Zivilfahnder der Ansbacher Autobahnpolizei, als sie am Montagnachmittag, 13.12.04, ein Mietfahrzeug auf der A 6 bei Schnelldorf (Lkr. Ansbach) einer Routinekontrolle unterziehen wollten. Noch aus dem fahrenden Pkw wurde ein zunächst nicht näher erkennbarer Gegenstand aus einem Autofenster geworfen. Wie sich wenig später bei Absuche des Fahrbahnrandes herausstellte, handelte es sich um eine Plastiktüte mit hochwertigem Schmuck im Verkaufswert von rund 100.000 Euro. Der Grund für dieses merkwürdige Verhalten stellte sich im Verlauf der Ermittlungen heraus: Der 32-jährige Fahrer - ein Schmuckhändler aus der Türkei - hatte das Edelmetall unverzollt nach Deutschland eingeführt, um es hier weiter zu verkaufen. Die so zunächst "gesparte" Steuer wurde nun vom Zollfahndungsamt Nürnberg nachträglich samt Sicherheitsleistung in Höhe von rund 10.000 Euro erhoben. Da der Gewerbetreibende auch ohne das erforderliche Visum einreiste, musste er zudem auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach 2.800 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Die fälligen Beträge bezahlte der Mann ohne mit der Wimper zu zucken in bar. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: