Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1559) Lottoannahmestelle überfallen - Räuber festgenommen

    Nürnberg (ots) - Bereits eine Stunde nach dem bewaffneten Überfall einer Lottoannahmestelle im Nürnberger Stadtteil Nordostbahnhof konnte der Tatverdächtige von der Polizei festgenommen werden.

    Der 38-jährige arbeitslose Metzger, der mit einem Strumpf maskiert war, hatte am 13.12.2004, gegen 10.45 Uhr, das Geschäft betreten und unter Vorhalt einer schwarzen Pistole von der Verkäuferin die Herausgabe von Geld verlangt. Da die Ladenbesitzerin nicht sofort reagierte, flüchtete der Räuber schließlich ohne Beute.

    Die sofort alarmierte Polizei konnte aufgrund der guten Personenbeschreibung und bei Nachforschungen in der Nachbarschaft den dort wohnhaften Nürnberger wenig später festnehmen. Der 38- Jährige legte inzwischen ein Geständnis ab. Seine verwendete Maske wurde als Beweismittel sichergestellt. Die Pistolenattrappe hatte er bereits in einer Mülltonne entsorgt. Offensichtlich wollte der Tatverdächtige mit der erhofften Beute seine Drogensucht finanzieren.

    Von der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde gegen den Arbeitslosen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen versuchter räuberischer Erpressung gestellt. Er wird heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: