Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1467) Frontalzusammenstoß bei Marktbergel (B 13) Ein Toter, drei Schwerverletzte

    Nürnberg (ots) -

    Ansbach / Bad Windsheim - Am 26.11.04, gegen 16.15 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 13, Höhe Marktbergel (Lkr. Neustadt/Aisch - Bad Windsheim), ein Verkehrsunfall bei dem ein 44-jähriger Familienvater getötet und drei weitere Fahrzeuginsassen schwer verletzt wurden.

    Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 67-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Opel die B 13 in Richtung Ansbach. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß auf Höhe der Abzweigung nach Obernzenn frontal in den entgegenkommenden Pkw Opel einer dreiköpfigen Familie. Anschließend prallte das Fahrzeug des Unfallverursachers noch gegen einen ebenfalls entgegenkommenden Pkw Renault eines älteren Ehepaares.

    Die beiden Fahrzeugführer wurden in ihren total zerstörten Autos eingeklemmt und mussten von den Feuerwehren aus Marktbergel, Burgbernheim und Bad Windsheim unter Einsatz von 2 Rettungsspreizern sowie 2 Rettungsscheren aus den Wracks befreit werden. Der 44- jährige Fahrer des in Richtung Würzburg fahrenden Pkw verstarb nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus. Der 67-Jährige Autofahrer, sowie die 43-jährige Ehefrau und das Kind des Getöteten wurden schwer verletzt in die Krankenhäuser Uffenheim und Bad Windsheim eingeliefert. Das Ehepaar aus dem Pkw Renault (65 und 64 Jahre alt) blieb glücklicherweise unverletzt. Sämtliche Beteiligten stammen aus dem Landkreis Ansbach.

    Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um Unfallbeteiligte und Rettungskräfte. Die Bundesstraße 13 musste im Berufsverkehr über zwei Stunden total gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr durch Marktbergel um.

    Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: