Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1456) Mit "Enkeltrick" Rentnerin um Bargeld gebracht

    Nürnberg (ots) - Opfer von Trickdieben wurde am 05.10.2004 eine Seniorin im Nürnberger Stadtteil Neuröthenbach. Die Frau hatte zu Hause gegen 09.00 Uhr einen Anruf von ihrem angeblichen "Enkel" erhalten. Im Rahmen des Gesprächs bat dieser für einen Immobilienkauf um Bargeld. Die Rentnerin schenkte dem Anrufer Glauben und hob mehrere Tausend Euro von ihrem Sparbuch ab. Wie vorher am Telefon besprochen, übergab sie das Geld einer angeblichen Sekretärin ihres vermeintlichen Enkels. Diese Frau hatte bereits kurz nach der Rückkehr der Rentnerin an deren Wohnungstür geklingelt.

    Als das Opfer wenig später beim richtigen Enkel zurückrief, musste sie feststellen, dass sie Trickdieben auf den Leim gegangen war.

    Die Polizei warnt deshalb vor dieser Masche. Seien Sie bei dubiosen Anrufen besonders misstrauisch und beenden Sie notfalls das Gespräch sofort. Falls es doch zu einem Kontakt gekommen ist, verständigen Sie umgehend über Notruf 110 die Polizei.

    Beschreibung der angeblichen Sekretärin: Ca. 30 Jahre alt, etwa 160 cm groß, mollige Figur, dunkler Teint mit südländischem Aussehen, schwarze, zurückgekämmte Haare.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 entgegen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: