Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1229) Tödlicher Bergsteigerunfall in der Hersbrucker Schweiz

    Schwabach (ots) - Gestern Nachmittag, 22.08.2004, gegen 14.30 Uhr, ereignete sich im "Windloch" einer Höhle in der Hersbrucker Schweiz, ein tödlicher Bergsteigerunfall. Die Höhle befindet sich in der Gemeinde Hartenstein, nahe dem Ortsteil Großmeinfeld.

    Zwei befreundete Bergsteiger und Höhlengänger, 47 und 53 Jahre alt, aus dem Raum Lauf bzw. Feucht, seilten sich ins "Windloch" ab. Während der 53-Jährige bereits den Höhlenboden erreicht hatte, war sein befreundeter Bergsteigerkollege noch auf einem sog. Zwischenstand in ca. 15-20m Höhe über dem Höhlengrund. Plötzlich stürzte der 47-Jährige ab und verstarb noch auf dem Höhlengrund liegend. Der 53-jährige Kletterfreund stieg aus der Höhle nach oben und bat Wanderer, den Rettungsdienst zu benachrichtigen. Der Verunglückte wurde durch die Bergwacht, Außenstelle Hirschbachtal, geborgen. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Lt. Auskunft der Bergwacht war die Kletterausrüstung des 47-Jährigen in Ordnung, auch die Quersicherung in der Höhle wies keine Mängel auf. Möglicherweise hatte der 47-jährige Bergsteiger die Quersicherung bereits gelöst, bevor er sich ins abwärts führende Seil einklinkte.

    Die Schwabacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird ein Fremdverschulden ausgeschieden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: