Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1095) Gipslaster umgekippt

    Schwabach (ots) - Am 30.07.2004, kurz nach 04.00 Uhr, kippte ein Lkw mit Anhänger (40 Tonnen), beladen mit 22 Tonnen Gipskartonplatten, zwischen den Anschlussstellen Schwabach-West und Neuendettelsau in Richtung Heilbronn, um.

    Der 33-jährige Lkw-Fahrer aus Frankenberg kam mit der Zugmaschine ins Bankett, versuchte nach 30 m sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu lenken, was jedoch misslang. Sein Lkw-Gespann geriet ins Schlingern und kippte auf dem Seitenstreifen bzw. Grünstreifen um.

    In diesem Zusammenhang ereignete sich zwischen zwei Pkws ein Auffahrunfall, es entstand nur geringer Sachschaden, beide Fahrer blieben unverletzt. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht.

    Es kam zu Behinderungen. Bis ca. 11.00 Uhr ist die rechte Fahrspur in Richtung Heilbronn gesperrt.

    Die Gipskartonplatten müssen per Hand auf einen anderen Lastzug umgeladen werden. Kräfte des THW Schwabach sind hierbei behilflich.

    Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: