Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (548) Auf Betrüger hereingefallen

    Nürnberg (ots) - Eine 20-jährige Irin, der vorgegaukelt wurde, sie würde ihren Onkel beerben, wurde Opfer von Betrügern. Die junge Frau erhielt im Oktober 2003 einen Anruf von der angeblichen Ehefrau ihres 2001 verstorbenen Onkels. Demzufolge hätte ihr der Onkel zwei Koffer voll mit Dollar-Noten hinterlassen, die bei einer Firma in Holland hinterlegt seien. Die Anruferin machte ihre Angaben dadurch glaubhaft, indem sie die ehemalige Anschrift, das Geburtsdatum des Onkels und dessen letzte Anschrift in den USA nannte.

    Tage später meldete sich bei der Erbin ein Angestellter einer angeblichen Sicherheitsfirma in Holland, der die Existenz der beiden Koffer bestätigte und zugleich als Pfand für Schulden des Onkels noch eine Überweisung von 3.800 Euro forderte. Nach Begleichung dieses Betrages wurden wenig später noch einmal 4.000 Euro als Zollgebühren verlangt. Trotz regelmäßiger Nachfragen bei der Firma in Holland wurden die Koffer bis heute nicht geliefert.

    Die Irin ist Betrügern zum Opfer gefallen. Die Überweisungen, die sie geleistet hat, gingen an so genannte Briefkastenfirmen. Vor dem weiteren Auftreten solcher Betrüger mit ähnlichen Vorspiegelungen wird gewarnt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: