Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (488) Rauschgiftschmuggel aufgeflogen

Erlangen (ots) - Eine zunächst harmlose Verkehrskontrolle führte zum Auffinden von 3 kg Marihuana und zur Sicherstellung eines unterschlagenen Autos. Am 06.04.2004, gegen 14.45, Uhr wurde ein Audi A 6 von Beamten der Fahndungskontrollgruppe Erlangen in Höhe Erlangen-Tennenlohe auf der A 3 kontrolliert. Nachdem die Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass der Pkw bei einer Mietwagenfirma unterschlagen worden ist, wurde den Insassen die vorläufige Festnahme erklärt und beide zur Polizeidienststelle gebracht. Bei einer Durchsuchung wurden im Kofferraum des Fahrzeuges insgesamt 3 kg Marihuana aufgefunden. Die beiden Festgenommenen, es handelt sich um einen 55-jährigen Mann aus Leer und seinen 21-jährigen Sohn, machten über die Herkunft des Rauschgiftes, das sie vermutlich aus Holland eingeschmuggelt hatten, keine Angaben. Sie werden im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt, nachdem von der Staatsanwaltschaft Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt worden ist. Der Pkw wurde inzwischen an die Verleihfirma zurückgegeben. Bei der Abklärung durch die Rauschgiftsachbearbeiter stellte sich weiterhin heraus, dass sich der 21-Jährige am 08.04.04 in der Strafvollzugsanstalt in Rosdorf zum Strafantritt hätte melden müssen. Er war wegen verschiedener Straftaten vom Amtsgericht Leer zu einer Jugendstrafe von 3 Jahren verurteilt worden. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Pressestelle Telefon: 09131/760-214 Fax: 09131/760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: