Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (288)Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person Retter erlitt Herzinfarkt

    Ansbach (ots) - Neustadt/Aisch - Mit dem Tode rang ein 42jähriger Feuerwehrmann aus Neustadt a.d. Aisch am frühen Sonntagmorgen während eines Hilfseinsatzes zur Bergung Verletzter nach einem Verkehrsunfall. Er erlitt während der Bergungsarbeiten einen Herzinfarkt, der zum Herzstillstand führte. Glücklicherweise war an der Unfallstelle zufällig ein medizinisch geschulter Notfallseelsorger anwesend. Diesem gelang es mittels einer Herzdruckmassage den mit dem Tode ringenden Feuerwehrmann zu reanimieren. Der kurz darauf an der Unfallstelle eintreffende Notarzt übernahm die weitere Versorgung. Mittlerweile ist der Helfer außer Lebensgefahr. Zu dem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Baudenbach und Stübach war es gekommen weil ein 19jähriger Fahranfänger mit den Rädern seines Pkw auf das Bankett gekommen war und beim Gegensteuern die Herrschaft über das Fahrzeug verloren hatte. Der Pkw war dann gegen einen Baum geprallt, wobei der gleichaltrige Beifahrer schwer verletzt und im Pkw eingeklemmt worden war. Zu seiner Bergung wurde die Feuerwehr aus Neustadt a.d. Aisch angefordert. Der Fahrer des Pkw wurde leicht verletzt. Es entstand an dem älteren Pkw Totalschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: