Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (29) Wohnungsbrand

Erlangen (ots) - Am Sonntagmorgen um 02.00 Uhr verständigte ein Bewohner der Dresdener Straße die Polizei über Notruf, dass seine Wohnung brenne. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife schlugen bereits Flammen aus der Erdgeschosswohnung des Dreifamilienhauses. Während die Polizeibeamten zwei Anwohner des Nachbarhauses evakuierten, rettete die Feuerwehr Erlangen einen 79-jährigen Rentner und eine 71-jährige Rentnerin unter Einsatz von Fluchthauben über das Treppenhaus. Gleichzeitig ging die Feuerwehr gegen den Brand in der Erdge- schosswohnung vor. Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Erlangen ergaben, dass der 56-jährige Bewohner der Erdgeschosswohnung die Kerzen an einem Adventskranz auf dem Wohnzimmertisch angezündet hatte und er selbst vor dem Fernseher eingeschlafen war. Als er durch den Brand erwachte, stand bereits der gesamte Tisch in Flammen. Da der Mann den Brand selbst nicht unter Kontrolle brachte, verständigte er über Notruf die Polizei. Durch den Wohnungsbrand entstand ein Gesamtschaden von 100000,-- EURO. Der Mieter der Wohnung, sowie die beiden Rentner aus dem 1. OG wurden vor Ort durch den Notarzt behandelt und mit Rauchvergiftungen in die Klinik eingeliefert ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Einsatzzentrale Telefon: 09131/760-220 Fax: 09131/760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: