Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1745) Gaststätteneinbruchsserie geklärt

Nürnberg (ots) - Die Kriminalpolizei konnte einem 17-jährigen arbeitslosen Nürnberger auf Grund von Fingerspuren eine Serie von 46 Gaststätten-, Geschäfts- und Kellereinbrüchen nachweisen. Es handelt sich dabei um einen Intensivtäter, der von dem Fachkommissariat betreut wurde. Die Taten, die sich zwischen Mai und Juli 2003 in den Stadtteilen St. Johannis, Gostenhof und der Nürnberger Südstadt ereignet hatten, wurden jeweils in der gleichen Art und Weise begangen. Der Täter drang fast ausschließlich über schlecht gesicherte Haustüren in die Anwesen ein und hebelte dann meist vom Treppenhaus aus die Seiteneingangstüren von Gaststätten und Geschäften auf. Zu den Tatorten fuhr der zwischenzeitlich Geständige mit zuvor entwendeten Fahrrädern. Nach der letzten Tat am 26.07.2003 wurde er festgenommen, und der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl. Seitdem befindet er sich in einer Justizvollzugsanstalt. Der angerichtete Schaden in den Gaststätten (22 Stück), den Geschäften und Kellern beträgt ca. 11.500 Euro. Der Jugendliche erlangte aus den Räumlichkeiten Waren im Wert von ca. 14.000 Euro. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: