Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1742) Geldbündeltrickdieb ermittelt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt einen Geldbündeltrickdiebstahl klären, bei dem Ende Januar dieses Jahres einem Fotohändler in der Nürnberger Südstadt ein Schaden von ca. 17.900 Euro entstanden war. Wie berichtet (OTS 122 vom 24.01.2003), hatte damals ein Pärchen (Mann/Frau), das vorgab, aus Ungarn zu stammen, das Fotogeschäft betreten und sich für neun hochwertige Digitalkameras im Wert von 20.000 Euro zwecks Eröffnung eines Ladengeschäfts in Ungarn interessiert. Als Sicherheit hatte das Paar US-Dollars in Höhe von 19.000 Euro übergeben, die anschließend von dem Inhaber des Fotogeschäftes zusammen mit dem männlichen Kaufinteressenten von einer Bank auf Echtheit überprüft wurden. Nach dieser Prüfung tauschte der Interessent in einem unbeobachteten Augenblick die 100-Dollar-Noten in 1-Dollar-Scheine um und hinterlegte das Geldbündel in einem mitgebrachten Aktenkoffer. Dieser Tausch wurde von dem Ladeninhaber erst zwei Tage später bemerkt.

    In Zusammenarbeit mit Bundeskriminalamt und Interpol wurde jetzt bekannt, dass im Juni 2003 ein 33-jähriger Rumäne in der österreichischen Landeshauptstadt Graz festgenommen und inhaftiert worden ist, bei dem es sich zweifelsfrei um einen der beiden Tatverdächtigen aus dem Nürnberger Trickdiebstahl handelt. Er konnte anhand von Lichtbildern identifiziert werden, die bei seinem Vorgehen in Nürnberg dank der Videoaufzeichnung am Bankschalter gefertigt worden sind. Im Rahmen des kriminalpolizeilichen Informationsaustausches lagen diese Lichtbilder auch dem Bundeskriminalamt vor.

    Wie sich herausstellte, ist der Tatverdächtige Mitglied einer Bande von Trickdieben, die mit dieser Masche sowohl im Bundesgebiet wie auch im europäischen Ausland bereits mehrfach aufgetreten ist und vorzugsweise Juweliere und Fotogeschäfte angegangen hat. Seine Mittäterin aus Nürnberg konnte bislang noch nicht identifiziert werden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: