Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1317) Schlechter Start in die Volljährigkeit

    Nürnberg (ots) - Gerade mal 15 Minuten war ein arbeitsloser Fürther volljährig, da bekam er von der Polizei vier Anzeigen.

    Am Freitagmorgen, 29.08.2003, kurz nach Mitternacht, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd im Stadtteil Langwasser ein Fahrzeug auf, welches ohne Licht in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht nur erheblich alkoholisiert war (1,56 Promille), sondern auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er dachte, er könne einer Anzeige entgehen und gab den kontrollierenden Beamten zuerst falsche Personalien an. Da Lügen bekanntlicherweise kurze Beine haben und die Beamten sehr erfahren waren, konnten sie ihm nicht nur die falschen Personalien widerlegen, sondern auch nachweisen, dass er den Citroen kurz zuvor bei einem Bekannten ohne dessen Wissen mitgenommen hatte. Der Halter hatte den Schlüssel am Fahrzeug stecken lassen, nachdem dieses bei einer Privatfeier als mobile Stereoanlage diente. In einem unbemerkten Augenblick hatte sich der gerade 18-Jährige in das Fahrzeug gesetzt und war weggefahren.

    Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges und wegen der falschen Namensangabe verantworten, eine Blutentnahme wurde angeordnet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: